Category archives: Lernprojekte

Beiträge, die unter der Rubrik Lernprojekte angezeigt werden.

Auszeichnung Sprachförderung

Bewegen Sprechen Spielen

Ein Sprachförderungskonzept für Spielgruppen, Kindergärten, Eltern- Kind- Gruppen und Kindertageseinrichtungen. Hier finden Sie einen erlebnisorientierten Sprach- und Bewegungsspielraum für Ihr Kind.
Eine optimale Ergänzung zu Ihrem familiären und gesellschaftlichen Sprachumfeld.

Weiter lesen

Vermessungslager der 10. Klasse

Vermessungslager der 10. Klasse

Trigonometrie fürs Leben! Schüler vermessen Stausee im Gebirge

Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Kreuzlingen vermessen auf ihrer Feldmess-Exkursion einen Stausee für die Maggia Kraftwerke AG im Tessin.

Es ist an der Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen eine lange Tradition, dass die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse Trigonometrie (Berechnungen mit Winkeln im Dreieck) nicht nur als Rechenaufgabe kennenlernen, sondern auch gleich in einem realen Projekt anwenden. Deshalb machen sich jedes Jahr aufs Neue die Zehntklässler in die Berge auf und vermessen für ein Elektrizitätswerk einen Stausee. Diese Seen verändern sich ständig durch Schwemm-Material und Murabgänge. So haben beide ...

Weiter lesen

Segeltörn der 8. Klasse

Segeltörn der 8. Klasse

Die 8. Klasse war vom 28.6.- 3.7.15 auf einem Segeltörn in der Nordsee.

Die Reise ging von Enkhuizen- IJsselmeer- Den Oever- Wattenmeer- Oudeschild- Texel- Westfriesische Insel- Makkum- IJsselmeer- Enkhuizen und Alle sind wohlbehalten mit einem Rucksack voller Erfahrungen zurückgekommen.

Weiter lesen

Unser Ostschweizer Chorprojekt mit Peter Appenzeller

Unser Ostschweizer Chorprojekt mit Peter Appenzeller, der Steiner Schule St. Gallen und der Lichtensteinischen Waldorfschule -kam am Mi, 08. Mai 2013 um 19:00 Uhr in der PMS Kreuzlingen zur Aufführung.

Das tollkühne Abenteuer der ersten Stunde jährte sich zum 11. mal. Es ist zu einem festen Bestandteil des Schuljahrs geworden und bereichert seither Jahr für Jahr den Musikunterricht der Oberstufenklassen. Dieses Jahr haben wir die Chance genutzt mit unseren Oberstufenklassen an diesem Projekt erstmalig teilzunehmen.

Im Zentrum des neuen Programms stand eine zeitgenössische Komposition des "TANNHUSER" von Peter Appenzeller. Zur Ergänzung wurden einzelne Chöre aus Richard Wagners TANNHÄUSER gewählt ...

Weiter lesen

Das naturwissenschaftlich-ökologische Projekt der 10. Klasse

Jedes Jahr untersucht die 10. Klasse in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Amt für Umwelt einen Fluss oder Bach in der Umgebung sowohl chemisch als auch biologisch.

In diesem Jahr galt es, für die SchülerInnen ein grenzübergreifendes Projekt, gemeinsam mit der Naturschule Konstanz zu realisieren - das neue „Bachschulzimmer“ am Grenzbach Kreuzlingen-Konstanz.

Ganz besonders interessant war dabei neben dem ökologischen der direkte soziale Aspekt, den dieses Projekt birgt.

In einem umfassenden „Bachporträt“ werteten die SchülerInnen ihre Ergebnisse aus der chemisch-biologischen Analyse bezüglich des Nährstoffgehaltes, der Artenvielfalt von Kleinlebewesen sowie der umfangreichen Bachbegehung aus.

Neben dieser wissenschaftlichen Arbeit, weiteten die Schüler das Bachbett ...

Weiter lesen

„Work and Climb“ – im Dialog mit den Bergen

Die Geologie-Epoche ist ein fester Bestandteil des Unterrichts in der 9. Klasse. Dabei geht es insbesondere um die Gebirgsbildungsprozesse auf der Erde, mit denen sich die fünfzehnjährigen Jugendlichen auseinandersetzen sollen. Wie aber sollen Gesteine, Berge und auch das Leben in den Bergen im Schulzimmer zur Erfahrung gebracht werden? Aus dieser Überlegung heraus entstand in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Alpenclub (SAC) die „Work and Climb“-Woche.

Die Gebirge mit der Gesteinsvielfalt mussten ertastet und erlebt werden! Beispielsweise wurde in der Läntahütte über mehrere Jahre ein für die Gäste begehbarer, markierter Gletscherweg gebaut und eingeweiht. Das Lob des Hüttenwarts hat allen sehr ...

Weiter lesen

Dem Gewässer wissenschaftlich auf den Grund gehen

Als wir das Konzept unserer Oberstufe überdachten, wurde ein weiteres Projekt in einen Lebenszusammenhang gestellt. Im so genannten naturwissenschaftlich-ökologischen Projekt werden innerhalb von drei Wochen nicht nur chemische und biologische Daten an einem Fliessgewässer gesammelt, sondern es wird auch mit der kantonalen Behörde vom Amt für Umwelt zusammen gearbeitet.

Die Fragestellung wird jeweils mit dem Leiter des Labors abgestimmt, wodurch die Aufgabenstellung nicht einfach vom Lehrer, sondern von der Lebenspraxis gestellt wird. Die SchülerInnen werden durch die Biologin des Amtes für Umweltschutz in die Methoden eingeführt, bekommen vom Labor professionelle Ausrüstungen und sämtliche Chemikalien, die zur Bestimmung der Nährstoffe notwendig ...

Weiter lesen

Ein ungewöhnliches Fremdsprachprojekt

Dank eines Kontaktes unserer Fremdsprachlehrerin kam ein äusserst interessanter Kontakt mit einem Gymnasium in Antalya, Türkei zustande. Um es gleich richtig zu stellen: Die SchülerInnen konnten sich untereinander nur in der englischen Sprache verständigen, da die türkischen Schüler kein Deutsch und unsere SchülerInnen kein Türkisch sprechen.

So kam es zu Begegnungen, die nachhaltig wirken und Vorurteile abbauen! Einerseits war unsere 9. Klasse im letzten Juni eine Woche in Antalya und in diesem Winter besuchten uns 10 SchülerInnen aus der Türkei.

Weiter lesen

See- statt Landvermessung in der 10. Klasse

Das Feldmesspraktikum stellt einen Bezug der Mathematik zur Landschaftsvermessung her. Ziel unserer Feldmessarbeit ist, dass die Daten an irgendeiner Stelle auch gebraucht werden. Gebirgsseen haben oft unbekannte Tiefen und bei Stauseen sind nach dem Bau der Staumauer über Jahrzehnte keine Bodenprofile mehr aufgenommen worden. Durch unsere Schule sind bereits über 20 Seen in Zusammenarbeit mit Gemeinden und Kraftwerkbetreibern vermessen worden.

Die geleisteten Einsätze ergaben Pläne mit neuen Erkenntnissen und einzelne Kraftwerke haben aufgrund unserer Neuvermessung die Füllkurve den aktuellen Werten angepasst. Schülerinnen und Schüler haben aus Einsicht in die Notwendigkeit der Vermessung bei Wind und Wetter draussen gearbeitet und die ...

Weiter lesen

Mathematik im praktischen Leben

„Fahrplankunde“ - Mathematik im praktischen Leben anwenden

Hier schreibt ein Schüler der 6. Klasse über den praktischen Teil der Mathematik-Epoche zur Fahrplankunde, die im Herbst dieses Schuljahres in der 6. Klasse stattgefunden hatte.

Die Schülerinnen und Schüler lernten mittels Einsatz von Fahrplänen und Landkarten, Zugsverbindungen zu „lesen“, Fahrzeiten zu berechnen und in Gruppen selbständig Reisen zu planen und diese der Klasse vorzustellen.

Am 29. November folgte der praktische Teil. Der ehemalige Schulvater und Lokführer, Herr H.R. Zweifel, machte es möglich, dass die 6. Klasse einen ganzen Thurbo-Zug während einer Stunde zwischen Kreuzlingen und Tägerwilen in Bewegung setzen konnte.

Ein unvergessliches ...

Weiter lesen

  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2
May 2018
MonTueWedThuFriSatSun
March 2017 June 2018
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031